Askan

Askan war eines der Pferde, die ich mit 12 Jahren bekam. Er wurde von unserem Reitlehrer ausgebildet und stand daher schon längere Zeit bei uns im Reitstall. Askan war ein sehr schwieriges Pferd und unglaublich stur, aber er konnte sich sehr schön bewegen. Bei einer Karnevalsfeier überredete mein Reitlehrer meinen Vater in einer Bierlaune, dass ich Askan zwei Wochen ausprobieren soll. Gesagt getan, mit dem Resultat, dass Askan in unseren Besitz überging. In den folgenden Jahren waren wir sehr erfolgreich und gewannen Prüfungen bis Inter I. Unser größter Erfolg war der Erwerb des Goldenen Reitabzeichens mit 19 Jahren. Leider plagten Askan schon im jungen Alter immer häufiger Wehwehchen, so dass wir ihn schon mit 13 Jahren aus dem Sport verabschiedeten und ihn zu Waldfee auf die Weide schickten. Inmitten seiner Herde schlief er mit 31 Jahren für immer auf der Weide ein.

Weitere Pferdegeschichten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen